Richtlinien zur finanziellen Förderung der Jugendarbeit in der Stadt Coesfeld

Kinder- und Jugendförderplan für Coesfeld 2021 – 2025:

 Am 06.10.2004 hat der Landtag Nordrhein-Westfalen das 3. Gesetz zur Ausführung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes zur Förderung der Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes – Kinder- und Jugendfördergesetz – (3. AG-KJHG-KJFöG) verabschiedet und die Kommunen verpflichtet, einen örtlichen Kinder- und Jugendförderplan zu erstellen, der jeweils für die Dauer einer Wahlperiode festzuschreiben ist.

Der neue Kinder- und Jugendförderplan wurde am 09.03.21 im Jugendhilfeausschuss und am 25.03.21 im Rat verabschiedet und ist bis einschließlich 2025 gültig. Dargestellt sind alle Handlungsfelder, Ziele und Schwerpunkte der Coesfelder Kinder- und Jugendarbeit. Darüber hinaus werden Querschnittsaufgaben sowie aktuelle Herausforderungen beschrieben und die finanzielle und personelle Ausstattung zur Ausführung der Aufgaben festgelegt.

An der Erstellung des Kinder- und Jugendförderplanes wurden Vertreter von Vereinen, kirchlichen Verbänden, und weiteren anerkannten Trägern der Jugendhilfe beteiligt. Er umfasst auch die Förderung der Jugendarbeit Freier Träger. Die neuen Richtlinien sind dem Plan angehängt.

Der hier vorliegende Förderplan ist als Richtschnur für die Coesfelder Kinder- und Jugendarbeit der nächsten Jahre zu verstehen. Gesellschaftliche und jugendpolitische Entwicklungen werden laufend berücksichtigt, Aufgaben danach priorisiert und ausgerichtet.

Zum Download des Coesfelder Kinder- und Jugendförderplans klicken sie hier:       Kinder- und Jugendförderplan Stadt Coesfeld 2021 – 2025

 

Förderrichtlinien:

Freie Träger und Verbände in Coesfeld bieten eine große Palette von Bildungs-, Freizeit- und Erholungsangeboten für Kinder und Jugendliche und fördern dadurch die Verantwortung und die Selbstständigkeit junger Menschen sowie das Engagement für die Gemeinschaft z. B. im Verein oder der Gemeinde. Von Messdienergruppen über Sportvereine bis hin zum THW gibt es in Coesfeld Vereine und Verbände mit den unterschiedlichsten Inhalten und Angeboten, die zum größten Teil von dem großen Engagement ehrenamtlicher Kräfte getragen werden.

Auf Grundlage der Rückmeldungen von Vertreter:innen Freier Träger wurden die Richtlinien zur finanziellen Förderung der Jugendarbeit in der Stadt Coesfeld vollständig überarbeitet. Eine Vereinheitlichung der Förderrichtlinien von Kreis und Stadt Coesfeld ist nahezu komplett gelungen und die Jugendarbeit Freier Träger damit für die nächsten Jahre finanziell abgesichert. Die kompletten Förderrichtlinien können hier heruntergeladen werden.

 

Unabhängig von der Regelförderung wurden Sonderregelungen für die Zeit der Pandemie beschlossen. Die Ergänzungen zu den Förderrichtlinien finden Sie hier.

 

Die Antragsformulare werden derzeit noch überarbeitet und stehen in Kürze an dieser Stelle zur Verfügung.

 

Ihre Fragen zu den neuen Förderrichtlinien sowie den Corona-Sonderregelungen beantworten:

Heike Feldmann

Tel.: 02541 – 939 2310 (vormittags)

heike.feldmann[at]coesfeld.de

und

Sabine Wessels

Tel: 02541 – 939 2229

sabine.wessels[at]coesfeld.de